Eine Heimat voller Lächeln und voller Hoffnung

                   Das Shining Waisenhaus sorgt in einem Vorort von Mombasa für mittellose Kinder deren Eltern an HIV AIDS, Malaria, Tuberkulose und anderen Krankheiten gestorben sind. Diese Kinder leben auf der Straße, sie gehen ihren Weg durch das Leben: Verarmt, aufgegeben,
ungebildet, diskriminiert und oftmals krank. Sie werden von der Gesellschaft ausgeschlossen, werden missbraucht, ausgebeutet und bekommen keine Schulbildung.
Wir kümmern uns um sie.
Thumbnail Begrüßungslied
Begrüßungslied der Kinder
(Video bitte anklicken)

 

           Gruppenbild ohne Justin

                                                                        Gruppenfoto vor dem zweiten  Schlafhaus von 2014


Unser Ziel ist es, den Kindern ein menschenwürdiges Leben mit bester Betreuung zu ermöglichen. Wir ermöglichen eine Schulausbildung auf einer Privatschule. Eine anschließende Berufsausbildung ist die Voraussetzung für ein eigenständiges, unabhängiges Leben und die wichtigste Grundlage für eine Zukunft in Kenia. 



Team 2014 100 0437a Fotos von unseren Hausangestellten mit den Kindern und die Kinder bei der Auberginenernte


Dank vieler Spenden war es uns möglich, ein Haus für diese Kinder zu bauen.
Das Haus wurde 2010 fertig und wird mittlerweile von 27 Kindern bewohnt.
Wir sind aber weiterhin auf Spenden angewiesen, um die monatlichen Kosten von ca. 2.500 € für medizinische Versorgung, Essen, Schule, Personalkosten, Strom und Wasser aufzubringen.
Interessiert Sie unsere Geschichte, klicken Sie hier für den Videoclip 2008-2011.

Unser Appell an Sie:
Helfen Sie uns, damit das Projekt weiter bestehen kann. Haben Sie eine Idee für eine Spendenaktion? Möchten Sie uns persönlich kennen lernen ? Rufen Sie uns an!

Ihre Mareike
und Claus Müller, Tel. 06422-2668,  JLIB_HTML_CLOAKING



Linie hoch
 
Unser Stolz:

2011-07 Schoola
Alle Kinder in Schule/Kindergarten


2011D3138a
Eigener Brunnen

2011D3148a
Eigener Gemüsegarten

Mercy 127
4 Hausangestellte

DSC06297 FILEminimizer
Viele deutsche Besucher

Rotary Sponsoring
Ihre Spendenaktionen

Agneta 120
Agneta -
ein Portrait